Pferde-Patenschaften

Unter unseren Pferden befinden sich mittlerweile einige "Rentner" die gar nicht oder nur noch wenig im Schulbetrieb eingesetzt werden können. Trotzdem würden wir uns niemals von diesen Pferden trennen! Bei uns sollen auch die alten Pferde es immer gut haben und ihren Lebensabend rund um bestens versorgt genießen können. Zwar können diese Pferde vielleicht nicht mehr geritten werden, trotzdem haben sie dem Menschen viel zu bieten. Durch ihre ruhige, ausgeglichene Art und ihr großes Vertrauen in den Menschen, ist der Umgang mit ihnen eine wahre Freude. 

 

 

 

Pferde-Paten unterstützen diese Pferde zum einen finanziell, damit Futter, Tierarzt, Hufschmied, usw. bezahlt werden können. Sie kümmern sich aber auch vor Ort ein bis zweimal die Woche um die Tiere. Sie versorgen die Pferde durch Abmisten, Putzen und Pflegen, Bewegen in Form von Führen auf dem Gelände oder Spaziergängen. Vielleicht gehen sie aber auch mit ihnen auf eine saftige Wiese, wo die Alten, die oft Zahnprobleme haben, sich richtig satt fressen können.

Wir unterstützen Euch natürlich dabei, die Pferde richtig kennen zu lernen. Nicht nur ihre speziellen Bedürfnisse und ihre medizinischen Probleme sollen die Paten der Pferde kennen, sondern auch ihre Geschichte.

Da die Pferde-Patenschaft eigenverantwortlichen Umgang mit dem Tier voraussetzt, ist sie nur für Erwachsene geeignet. 

 

Pferde-Patenschaft (bis zu zweimal die Woche auf dem Hof)            60 Euro pro Monat