Reitausbildung

 

Kinderreitunterricht bei uns macht Spaß und ist vielseitig!

 

An erster Stelle steht beim Reitunterricht natürlich immer die Sicherheit von Reiter und Pferd. Brav ausgebildete Pferde und Ponys in passender Größe zum Reiter gewährleisten, dass Kinder ab 6 Jahre bei uns selbstständig Reiten und mit dem Pferd umgehen können ohne das etwas passiert, wenn sie einfache Anweisungen befolgen.

 

Nach der Sicherheit, steht  der Spaß am Reiten im Vordergrund. Bevor irgendwelche reiterlichen Lernziele erreicht werden können, sollte es den Kindern in erster Linie Spaß machen auf dem Pferd zu sitzen. Das macht es dann, wenn die Kinder altersgerecht geschult werden, nicht über- aber auch nicht unterfordert werden. Außerdem gehören Spiele und spielerische Elemente bei unseren Anfängern mit in den Unterricht. Kinder lernen zudem am Schnellsten und Effektivsten in der Gruppe. Dort können sie voneinander abschauen und sich gegenseitig unterstützen. Daher reiten bei uns bis zu 7 Kinder in einer Reitgruppe.

 

Eine vielseitige Reitausbildung bedeutet, dass die Kinder nicht immer nur in derselben Reitbahn ihre Runden drehen. Ausritte gehören bei uns vom ersten Tag an mit zur Reitausbildung dazu und sei es erstmal nur im Schritt am Führstrick. Bodenarbeit gehört ab und an in den Reitunterricht, damit der Reiter lernt sein Pferd auch von unten zu beherrschen. Manchmal üben wir auch das Longieren von Pferden. Um Beweglichkeit und Koordination der Kinder zu fördern voltigieren wir sogar hin und wieder anstelle von Reitunterricht. 

Ist der Sitz gefestigt und die nötige Balance vorhanden, beginnen wir mit dem Überwinden von Stangen und Bodenricks (Springtraining). Auch das Geländetraining ist Teil einer vielseitigen Ausbildung. 

 

Eine vielseitige Ausbildung bedeutet unserer Ansicht nach aber mehr als nur die sportliche Seite des Reitsports.

So gehört auch der Umgang mit dem Pferd zu dem Wissen, welches ein Reiter drauf haben sollte. Dazu gehört das Aufsatteln und Absatteln, Putzen, Pflegen und Versorgen von Pferden. Zudem ist es wichtig über Grundzüge der Fütterung und medizinischen Versorgung Bescheid zu wissen. Das Sauberhalten der Koppeln und Unterstände ist selbstverständlich auch Teil des Reiterdaseins.

 

Die Reitausbildung vollzieht sich bei uns in folgenden Stufen:

 

Krümelgruppe

Lernziel: spielerisches, altersgerechtes Heranführen ans Pferd, Finden der Balance auf dem Pferderücken, losgelassenes Sitzen

  • 3-6jährige Kinder in Begleitung einer Bezugsperson
  • 1-2 Ponys
  • max. 6 Kinder
  • Ausrüstung: Pad und Voltigiergurt, Trense, Longe, Peitsche
  • 1 Trainerin + Eltern assistieren
  • Mithilfe beim Führen, Fertigmachen des Ponys
  • spielerisches Aufwärmen am Boden
  • Herangehen und -laufen an das longierte Pony
  • Aufspringen aufs Pony üben, den anderen Kindern beim Aufspringen helfen
  • Spiele am Boden mit Pony an der Longe, mit und ohne Kind auf dem Pony
  • Sitzübungen auf dem Pony im Schritt, Trab und Galopp
  • einfache Voltigierübungen im Stehen oder Schritt
  • Geschicklichkeitsübungen vom Pferd aus (Pony wird geführt)
  • Pony putzen und versorgen

 

Reitlevel 1

Lernziel: Entwicklung des Grundsitzes, Finden der Balance auf dem Pferderücken, losgelassenes Sitzen im Schritt, Leichttraben

 

  • ab 6 Jahre
  • max. 7 Kinder + 7 Ponys
  • 1 Trainerin
  • 60min. Reitunterricht
  • Angleitetes Putzen, Satteln+Trensen
  • Pferd führen mit Trense
  • Angeleitetes Steigbügel einstellen und Nachgurten von unten
  • Auf- und Absitzen
  • Einfache Hufschlagfiguren im Schritt
  • Leichttraben
  • Traben in der Abteilung
  • Sitzübungen an der Longe im Trab und Galopp
  • geführte Ausritte

Auch das Erlernen des korrekten Aufsatteln und

Auftrensen des Pferdes gehört bei uns zur Reitausbildung dazu

 

Reitlevel 2

Lernziel: Entwicklung des Sitzes, Finden der Balance auf dem Pferderücken, losgelassenes Sitzen im Schritt und Trab, Leichttraben, leichter Sitz im Galopp

 

  • max. 7 Kinder + 7 Ponys
  • 1 Trainerin
  • 60min. Reitunterricht
  • Zunehmend selbständiges Putzen, Satteln+Trensen
  • Pferd führen mit Trense
  • Selbstständiges Steigbügel einstellen und Nachgurten von unten
  • Auf- und Absitzen
  • Einfache Hufschlagfiguren im Schritt und Trab
  • Leichttraben
  • Traben einzeln und in der Abteilung
  • Sitzübungen an der Longe im Trab und Galopp
  • leichter Sitz im Galopp
  • Reiten ohne Sattel
  • Ausreiten im Schritt und Trab

 

Reitlevel 3

Lernziel: Entwicklung des Sitzes, losgelassenes Sitzen in den 3 Gangarten in den verschiedenen Sitzformen, Eingehen in die Bewegung, beginnende Hilfengebung

 

  • max. 7 Kinder + 7 Ponys
  • 1 Trainerin
  • 60min. Reitunterricht
  • Selbständiges Putzen, Satteln+Trensen
  • Hilfszügel korrekt verschnallen (Ausbinder, Dreieckszügel)
  • Selbstständiges Steigbügel einstellen und Nachgurten von oben und unten
  • Hufschlagfiguren im Schritt und Trab
  • Leichttraben auf dem richtigem Fuß, Umsitzen, Aussitzen
  • Galoppieren einzeln und in der Abteilung
  • leichter Sitz im Galopp
  • Reiten über Stangen
  • Ausreiten im Schritt, Trab, Galopp

 

Reitlevel 4

Lernziel: Beginn der Entwicklung der Einwirkung: Hilfengebung, losgelassenes, sicheres Sitzen in den 3 Gangarten in den verschiedenen Sitzformen, Eingehen in die Bewegung auch über dem Sprung, Beginn des Zusammenwirken der Hilfen

 

  • max. 7 Kinder + 7 Ponys
  • 1 Trainerin
  • 60min. Reitunterricht
  • Selbständiges Putzen, Satteln+Trensen
  • Hilfszügel korrekt verschnallen (Ausbinder, Dreieckszügel)
  • Anlegen von Gamaschen
  • Selbstständiges Steigbügel einstellen und Nachgurten von oben und unten
  • Durcheinander Reiten in allen Gangarten, Bahnregeln
  • Hufschlagfiguren, Vorhandwendung, Schenkelweichen
  • Unterscheiden von Hand- und Außengalopp
  • Reiten über Stangen, Bodenricks und kleine Hindernisse
  • Überwinden von 2-3 kleinen Hindernissen in bestimmter Reihenfolge (Linienführung)
  • Einfache Aufgaben Reiten (Kl. E)
  • Ausreiten im Schritt, Trab, Galopp

Ein Highlight der Reitausbildung für die Kinder: Die allererste Turnierteilnahme

 

Reitlevel 5

Lernziel: Zusammenwirkung der Hilfen, gefühlvolles Reiten mit unsichtbarer Hilfengebung, Leistungssteigerung von Reiter und Pferd

  • Selbstständiges Arbeiten mit dem Pferd
  • Individueller, handlungsorientierter Unterricht nach Gesundheit, Leistungsvermögen und Ausbildungsstand von Reiter und Pferd